Gesundes Essen für Studenten

Obwohl man sich als Student meistens an ein Budget halten muss, bedeutet das nicht, dass man sich schlecht ernähren muss. Denn auch im Studentenleben ist es wichtig auf seine Gesundheit zu achten; wer sich nicht richtig ernährt kann schnell über- oder untergewichtig werden.

Außerdem kann es schnell zu Krankheiten, wie einem schwachen Immunsystem, einem ungesunden Erscheinungsbild und reduzierten gedanklichen Fähigkeiten führen.

Das Konsumieren der richtigen Lebensmittel trägt dazu bei die richtigen Nährstoffe aufzunehmen, die der Körper benötigt. Und das ist unglaublich wichtig, um einen gesunden Lebensstil zu pflegen.

Auf lange Sicht gesehen machst du dir selbst vieles einfacher, wenn du Wert auf eine gesunde Ernährung legst. Denn wer möchte sich schon mit Gewichtsproblemen oder Krankheiten herumschlagen?!

Vielleicht denkst du dir jetzt, dass gesunde Ernährung sehr teuer ist. Aber eigentlich ist es sogar günstiger!

All die Produkte im Supermarkt, die auf natürliche Weise nicht viel Fett oder Zucker enhalten und die viele Ballaststoffe und wichtige Nährstoffe aufweisen kosten viel weniger, als zuckerhaltige, fettige und künstlich verarbeitete Produkte mit vielen Kalorien und wenigen Nährstoffen.

Ernährung: Vergiss nicht auf die 5 am Tag Regel

Versuche jeden Tag fünf Portionen Körner  und Getreide zu dir zu nehmen, zum Beispiel Brot, Frühstückscerealien, Reis oder Nudeln.

Bohnen, Linsen, Soja, Erbsen und Nüsse sind tolle Quellen für Proteine und Ballaststoffe. Dazu zählen auch Eier, Fisch und Geflügel.

Natürlich solltest du auch jeden Tag viel Obst und Gemüse essen. Auch da gilt die 5 am Tag regel (ein Mix aus beidem). Bezüglich Milchprodukten solltest du versuchen auf fettreduzierte Produkte zu verzichten, da diese üblicherweise mehr Zucker enthalten.

Zu viel Kaffee ist ebenfalls nicht nützlich! Versuche deshalb deinen Kaffeekonsum auf zwei bis drei Tassen am Tag einzuschränken.

Grundnahrungsmittel

Es ist eine gute Idee einen Vorrat an Grundnahrungsmittel in deiner Küche anzulegen, damit du immer etwas hast mit dem du deine frischen Lebensmittel (Obst, Gemüse und Fleisch) zubereiten kannst.

Aber auch wenn du mal keine frischen Zutaten im Haus hast, kannst du dir auch nur mit den Grundnahrungsmitteln eine Mahlzeit zubereiten.

Natürlich solltest du auch von Produkten wie Kaffee, Tee und Saucen immer genügend zu Hause haben. So musst du dich nicht sorgen, dass sie plötzlich aufgebraucht sind. Denn was ist schlimmer, als ein Morgen ohne Kaffee?!

Hier ist eine Liste an Dingen, die wir dir empfehlen immer zu Hause zu haben:

  • Tee
  • Kaffee
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Essig
  • Ketchup
  • Senf
  • Sojasauce
  • Chips
  • Nudeln
  • Marmelade & Honig
  • Tomaten in der Dose
  • Bohnen in der Dose
  • Linsen in der Dose
  • Kichererbsen in der Dose
  • Mais in der Dose
  • Thunfisch in der Dose
  • Reis
  • Haltbare Milch
  • Olivenöl
  • Kräuter und Gewürze
  • Kartoffeln
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Kekse und Schokoriegel

Tiefgekühlte Produkte

  • Butter
  • Käse
  • Eier
  • Milch
  • Joghurt
  • Tiefgekühltes Gemüse
  • Tiefgekühlte Hühnerbrust
  • Tiefgekühltes Brot

Diese Liste ist natürlich nicht verpflichtend aber sie stellt sicher, dass du jeden Tag Lebensmittel zuhause hast, mit denen du dir eine vollwertige Mahlzeit zaubern kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.